Wie tief fĂ€llt der Bitcoin noch? đŸ˜±

GM! Hier ist Artur Neumann aus DĂŒsseldorf. Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe von „Der Neumann“, meinem kostenfreien wöchentlichen Krypto-Newsletter. Die MĂ€rkte bewegen sich gerade seitwĂ€rts. Lass uns in die wichtigsten News der Woche eintauchen 



🚀 Baldige Erholung an den MĂ€rkten?

Seit einigen Wochen bewegen sich die MÀrkte seitwÀrts und alle warten ab, ob wir eine Kurswende oder das nÀchste Tief sehen werden. 

Der Krypto-MilliardĂ€r Arthur Hayes glaubt an die baldige Kurswende und sieht den Bitcoin-Tiefpunkt fĂŒr diesen Zyklus bei ca. 25.000 Dollar.  

Hier seine drei GrĂŒnde:

1. Weniger Korrelation zum Nasdaq 100. In den letzten 90 Tagen wiesen Bitcoin und Ethereum eine geringere Korrelation zum Nasdaq 100 auf. Das heißt, dass sich die Kurse nicht mehr im gleichen Rhythmus auf oder ab bewegen. Wenn der Bitcoin und Ethereum sich eigenstĂ€ndiger verhalten, ist das aus seiner Sicht ein Zeichen fĂŒr den baldigen Tiefpunkt.

2. Die aktuellen Tiefpunkte waren die höchsten Punkte im letzten Jahr. Wenn die Preise einbrechen, sollte man sich die Höhepunkte des letzten Jahres anschauen. Damit sollte Bitcoin bis ca. 25.000 Dollar und Ethereum bis ca. 1.700 Dollar fallen, bevor die Kurswende geschieht.

3. Abwertende Äußerungen der Medien. Dies passierte bisher jedes Jahr. Wenn die Medien sich den Mund fusselig reden und darauf hinweisen, wie dumm Bitcoin oder Krypto doch sind, gab es bisher jedes Mal eine Kurswende. 

Ein bitterer Beigeschmack: Hayes sagt aber auch, dass der Tiefpunkt nicht sofort bedeutet, dass die Preise danach raketenartig steigen. Schließlich befinden wir uns aus weltpolitischer Sicht immer noch in einer sehr angespannten Lage und es gibt viele PulverfĂ€sser, die explodieren könnten, wodurch die MĂ€rkte langsamer steigen. 

Meine Meinung

Auch ich vermute, dass sich die MÀrkte bald wieder erholen werden, nachdem die letzten Zinserhöhungen der Federal Reserve im Juni und Juli bekannt gegeben werden.

Wer mit KryptowÀhrungen starten möchte, erwischt jetzt einen sehr guten Zeitpunkt.

Die MĂ€rkte sind gĂŒnstig und viele solide KryptowĂ€hrungen, die mir bis zu 70 % Dividende pro Jahr ermöglichen (plus Kurssteigerung) sind aktuell unterbewertet. Es macht also Sinn, sich jetzt damit zu beschĂ€ftigen. Denn schließlich möchtest Du gĂŒnstig einkaufen und spĂ€ter teuer verkaufen.

FĂŒr den perfekten Start mit KryptowĂ€hrungen kann ich Dir mein kostenfreies Online-Seminar empfehlen. Ich zeige Dir darin, wie ich in jeder Marktlage passiv Geld verdiene – egal ob die Kurse steigen oder fallen.


💔 Inflation in Deutschland bei 7,9 Prozent

Die Inflation oder auch „Teuerungsrate“ steigt immer weiter. Im Mai lag die Inflation mittlerweile schon bei 7,9 Prozent. Bei so einer hohen Inflation ist Dein Geld nach zehn Jahren weniger als die HĂ€lfte wert. Wenn Du also nicht umsonst sparen willst, solltest Du Dir ĂŒberlegen, was Du gegen die hohe Inflation machen willst.

Hier siehst Du, wie schnell Du Dein Geld verlierst, wenn Du nicht investierst: In 10 Jahren kannst Du mit 100.000 Euro nur noch so viel kaufen, wie heute mit 47.680 Euro.


🩍 32 Bored Ape NFTs gestohlen

Durch eine Phining-Attacke (Link zu einer Fake-Seite) konnte offenbar das Twitter-Konto des Bored Ape Community Managers Boris Vagner gehackt werden. Die Hacker bekamen dadurch auch Zugriff auf den Bored-Ape Discord-Server und den Otherside-Server.

Sie konnten dadurch falsche Links platzieren. Einige Nutzer klickten auf den Link und interagierten mit dem Smart Contract, wodurch insgesamt NFTs im Wert von ca. 200 Ether (360.000 Dollar) gestohlen wurden.

Wenn die NFT-Besitzer die Grundlagen von web3 verstanden hĂ€tten, wĂ€re trotz Hack nicht viel passiert. Denn in der Regel sollte man nur mit einem leeren „Burner Wallet“ mit neuen Smart Contracts interagieren und vorher genau prĂŒfen, ob der Link auch real ist. So bleiben die wertvollen NFTs immer geschĂŒtzt.


🩊 Positive Entwicklung bei Unhosted Wallets

Vor einiger Zeit habe ich bereits darĂŒber berichtet, dass das EU-Parlament Unhosted Wallets stark einschrĂ€nken oder sogar verbieten will, um GeldwĂ€sche zu verhindern. Das Verbot von Unhosted Wallets wĂ€re eine große Bremse fĂŒr den ganzen Krypto- und DeFi-Bereich. 

Die Bundesregierung widersprach aber nun dem Entwurf des EU-Parlaments, was ein sehr gutes Zeichen ist. Es zeigt, dass die Bundesregierung die Wichtigkeit von Unhosted Wallets erkannt hat.

Die Bundesregierung empfahl lieber die Verwendung von Analyse-Tools, um Krypto-Transaktionen besser zu verstehen, statt eine allgemeine Meldepflicht. Insgesamt ist es ein gutes Zeichen fĂŒr die Kryptobranche und zeigt, dass auch fĂ€hige Leute in der Regierung arbeiten.


👕 Pradas erster NFT-Launch

Am letzten Donnerstag hat Prada seinen ersten NFT gelauncht. Beim Launch erhielten die Kunden eine Zeitkapsel als NFT und ein T-Shirt. Ab jetzt veröffentlicht Prada jeden ersten Donnerstag eines Monats einen neuen NFT, den man innerhalb von 24 Stunden erwerben kann.

Die NFTs werden in Zusammenarbeit mit Adidas veröffentlicht. Es bleibt abzuwarten, wie wertvoll diese NFTs auf dem SekundĂ€rmarkt werden und ob sich der Aufwand fĂŒr Kunden lohnt.


📈 Kostenfreier Online-Workshop

Nimm an meinem kostenfreien Online-Seminar teil. Ich zeige Dir darin, wie ich mit meiner neuen Methode passiv Geld mit KryptowĂ€hrungen, NFTs und DeFi verdiene. Die Methode funktioniert in jeder Marktlage und sogar in der Krise. Auch ohne hohen Zeitaufwand oder großes Risiko.

➝ Hier klicken und kostenfrei am Seminar teilnehmen


đŸ€‘ 23.663 Euro pro Monat passiv verdienen?

Ich habe hier ein kostenfreies Video veröffentlicht, in dem ich Dir zeige, wie ich mit einer neuen Methode ohne großen Zeitaufwand 23.663 Euro pro Monat passiv als Krypto-Investor verdiene (in jeder Marktlage). Wenn Dich das Thema interessiert, kannst Du Dir das Video anschauen und Dich danach fĂŒr meine Krypto-Investor-Ausbildung bewerben.

➝ Hier klicken und fĂŒr meine Krypto-Investor-Ausbildung bewerben


Das war es fĂŒr heute. Lass mich wissen, wie Dir die Ausgabe gefallen hat! Abonniere meinen YouTube-Kanal und abonniere diesen Newsletter komplett kostenfrei, wenn Du noch mehr Infos und Tipps möchtest.

Viele GrĂŒĂŸe aus DĂŒsseldorf,
Artur Neumann

Ich verschenke die ersten 1.000 Exemplare meines neuen Buches:

Der Weg zum Dividenden-MillionÀr

Wie Du mit KryptowĂ€hrungen in jeder Marktlage passiv Geld verdienst und ohne großen Aufwand oder hohes Risiko von Deinem Vermögen lebst.

Hier eintragen & gratis Buch sichern:

Normalpreis fĂŒr das Buch: 47 €. Heute kostenlos!